Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Webinar | 11. Januar 2021 | 14:00 Uhr – 17:00 Uhr

Wasserstoff kommt in der aktuellen politischen Diskussion der Ruf eines „Hoffnungsträgers“ der Energiewende und des Klimaschutzes zu. Während die Bundesregierung, die EU-Kommission und zahlreiche Landesregierungen Strategiepapiere veröffentlicht haben, fehlt insbesondere ein umfassender Regulierungsrahmen für die zukünftige Wasserstoffwirtschaft.

Der erfolgreiche Markthochlauf braucht aber nicht nur technologischen Fortschritt, sinkende Produktionskosten und den Willen zur Veränderung. Voraussetzung ist ein für alle Marktakteure angemessener, dynamischer und gleichzeitig verlässlicher Rechtsrahmen, den es zu entwickeln gilt. Zusammen mit unserem Kooperationspartner Hogan Lovells freuen wir uns mit hochkarätigen Vertretern einen Überblick über die Erwartungen und Vorschläge von betroffenen Unternehmen sowie mögliche politische Lösungen geben zu können.

Als Gast aus der Politik mit dabei ist der bayerische Wirtschaftsminister, Hubert Aiwanger.

Zudem freuen wir uns auf namhafte Vertreter aus Industrie und Regulierungspraxis: Prof. Dr. Armin Schnettler (VDE-Präsident und CEO New Energy Business bei Siemens Energy), Carsten Stabenau (Koordinator Wasserstoff der WestEnergie), Ulrich Ronnacker (General Counsel Open Grid Europe GmbH) und von der Bundesnetzagentur Peter Franke (Vizepräsident) und Dr. Christian Schütte (Vorsitzender der 9. Beschlusskammer).

Bei Interesse registrieren Sie sich bitte unter diesem Link.

Bei Fragen zum Webinar wenden Sie sich gerne an Julia Spitze (spitze@bernstein-group.com) und Christina Labusch (labusch@bernstein-group.com), Bernstein Public Policy.

  • 16.12.2020
  • Share article